Herzlich willkommen in der Evangelischen     Martinskirchengemeinde Bad Hersfeld!

Unsere Kirchengemeinde ist eine von 697 Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Über uns finden Sie auf den nächsten Seiten viele nützliche Informationen und Hinweise. Klicken Sie sich durch unsere Gemeinde und entdecken Sie, was "Kirche" heutzutage jungen und älteren Menschen zu bieten hat.

Glockengeläut der Martinskirche
Quelle Roman Rückner.mp4
MP3-Audiodatei [11.1 MB]
50 Jahre Martinskirche
Ein Film von Bernd Voelker und Richard Eismann (pictura Film- und Medienproduktion) in Zusammenarbeit mit Udo Diegel, Daniela Schönberg und Susanne Peters über die Geschichte der Martinskirche.
Martinskirche-1200.mp4
MP3-Audiodatei [93.5 MB]

Andacht to go an Himmelfahrt (21. Mai 2020) von Pfr. I. Schäfer

 

Willkommen

Im Namen Gottes,

der diese Erde geschaffen hat,

der zu uns sprach in Jesus Christus

und dessen Geist uns nahe ist in allen Dingen. Amen.

Gebet

Gott, nimm uns auf in deinen Himmel,

der uns Raum gibt zum Leben

und der uns der Erde treu sein lässt.

Dein Himmel umschließt unser Leben

in seinen Höhen und Tiefen.

Schenke uns die Sehnsucht nach dem Himmel,

der Tod und Leben verbindet

in Jesus Christus.

Amen.

Schriftlesung (Lk 24, 50 ff.)- Jesu Himmelfahrt

50 Er führte sie aber hinaus bis nach Betanien und hob die Hände auf und segnete sie.

51 Und es geschah, als er sie segnete, schied er von ihnen und fuhr auf gen Himmel.

52 Sie aber beteten ihn an und kehrten zurück nach Jerusalem mit großer Freude

53 und waren allezeit im Tempel und priesen Gott.

Gedanken zu Himmelfahrt

Liebe Gemeinde,

wo kann ich Gott begegnen? Diese Frage habe ich mir in der zurückliegenden Zeit öfters gestellt, als wir keine Gottesdienste hier in unsrer Kirche feiern durften. Wo kann ich Gott finden, wenn die Kirche zu ist?

Bei einem Spaziergang im Wald oder abends in meinem Bett? Wenn ich die Hände zum Gebet falte und zur Ruhe kommen? Oder begegne ich Gott in meiner Nächsten? In einem guten Gespräch oder einer guten Tat?

Liebe Gemeinde, vielleicht haben sie sich diese Frage auch schon des Öfteren gestellt. Christi Himmelfahrt bietet sich förmlich dazu an, dieser Fragestellung nachzugehen, da an diesem Tag Jesus von der Erde in den Himmel wechselt. Aber was ist dann mit unseren schönen Kirchen, wenn Jesu nun im Himmel ist?

Im ersten Buch der Könige habe ich dazu einen aufschlussreichen Satz gefunden:

Aber sollte Gott wirklich auf Erden wohnen? Siehe, der Himmel und aller Himmel Himmel können dich nicht fassen - wie sollte es dann dies Haus tun, das ich gebaut habe?

Diesen Satz spricht Salomon, der Erbauer des ersten Tempels. Und er spricht diesen Satz in seinem ersten Gottesdienst.

Erstaunlich, oder? Er, der den ersten festen Ort der Gottesbegegnung, die erste Kirche gebaut hat, spricht diesen Satz, oder besser, diesen Zweifel aus:

„Siehe, der Himmel und aller Himmel Himmel können dich nicht fassen - wie sollte es dann dies Haus tun, das ich gebaut habe?“

Für mich bringt Salomon es damit heute auf den Punkt. Weder die Schöpfung noch der Tempel können Gott fassen!

Übertragen heißt dies für mich: Gott entzieht sich unserer Begrenztheit und unseren Vorstellungen. Durch Christi Himmelfahrt wird dies noch verstärkt. Denn an diesem Tag beendet Gott sein tragisches Gastspiel auf Erden. Die Zeit, in der er direkt sicht- und greifbar war.

Wo ist er jetzt, wenn er weder im Himmel noch auf Erden fassbar ist?

Jesus selbst hat für mich darauf eine Antwort gegeben: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“

Gott entzieht sich allen unseren Vorstellungen und Begrenzungsversuchen - das ist für mich Himmelfahrt. Keiner hat ihn für sich allein. Weder die Kirche noch die Natur oder der Himmel können ihn fassen. Bestenfalls hat er dort Fußspuren hinterlassen.

Aber überall dort, und das ist der Unterschied, können wir ihm begegnen. Es genügt schon, wenn zwei oder drei in seinem Namen versammelt sind. Amen.

Vater unser

Vater unser im Himmel. Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Segen

Der Herr segne dich und behüte dich.

Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir

und sei dir gnädig.

Der Herr erhebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden. Amen.

 

Aussetzung der Abbuchung der Kindertagesstättenbeiträge im April 2020 aufgrund der Corona-Pandemie (Info-Brief vom 6. April 2020)

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der Corona-Pandemie haben die politischen Gemeinden im Kreis vereinbart, dass die Gebührenzahlung für die Kindertageseinrichtungen für den Monat April 2020 grundsätzlich ausgesetzt wird. Dieser Regelung schließen wir uns an, da durch die Schließung der Kindertagesstätte über einen bisher nicht absehbaren Zeitraum keine direkte Gegenleistung zur Zahlungsverpflichtung aufgrund des Betreuungsvertrages erbracht werden kann.

Das Kirchenkreisamt wird somit für den Monat April 2020 keine Abbuchung des Kindertagesstättenbeitrages vornehmen. Dies betrifft sowohl den Elternbeitrag als auch evtl. zu zahlende Zusatzkosten.

Wir bitten hierbei um Beachtung, dass es sich bei der Aussetzung des Einzuges erstmal nicht um einen endgültigen Beitragsverzicht handelt.

Die abschließende Entscheidung trifft der Kirchenvorstand, sobald das Gremium wieder zusammentreten kann. Bei einem Beitragsverzicht werden wir Ihnen keine weitere Information zukommen lassen. 

Die Essensgelder werden bis zur Schließung der Kindertageseinrichtungen für den März 2020 wie gewohnt im April eingezogen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne im Kirchenkreisamt (vorzugsweise unter folgender E-Mail: kirchenkreisamt.hefrof@ekkw.de) oder in der Kindertageseinrichtungen zur Verfügung. Verbunden mit den besten Wünschen und Gottes reichen Segen.

Pfr. Ingo Schäfer

Kirche wird Kulturdenkmal (Mai 2019)

Im Brief vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen an den Kirchenvorstand der Martinskirche heißt es: Im Sinne der systematischen Erfassung und Aktualisierung hat das Landesamt für Denkmalpflege die Nachkriegskirchen der Stadt Bad Hersfeld auf ihren Denkmalwert hin überprüft. Die vergleichende Untersuchung hat ergeben, dass die Evangelische Martinskirche die Kriterien eines Kulturdenkmals nach § 2 Abs. 1 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes (HDSchG) erfüllt. Die Martinskirche wird daher mit sofortiger Wirkung in das Denkmalverzeichnis des Landes Hessen aufgenommen.

Aus: Blick in die Kirche, Ausgabe März 2016

Neues in Kürze und Termine

Änderung für den 31. Mai 2020

Am Pfingstsonntag findet unser Gottesdienst in unserer Kirche statt (und nicht wie geplant im Lax).

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch um 10 Uhr.

Die Teilnehmerzahl wird auf 30 Personen beschränkt sein und wir bitten unsere Kirchenbesucher/innen, sich an die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen zu halten: Bitte tragen Sie einen Mundschutz und halten Sie Abstand, verzichten Sie auf Händeschütteln und desinfizieren Sie Ihre Hände am dafür bereitge-stellten Gerät. Leider ist das Mitsingen nicht gestattet. Es werden keine Gesangbücher ausgegeben. Wer dennoch die Texte zu den  instrumental vorgetragenen Liedern verfolgen möchte, bringe bitte sein eigenes Gesangbuch mit.

Der neue Desinfektionsspender steht nun auf dem eigens von Pfr. Ingo Schäfer angefertigten Gestell bereit.

Der neue Martinskurier ist online

Viel Spaß beim Lesen.

Andacht to go

Im kleinen Kasten neben unserem Schaukasten an der Martinskirche liegt eine „Andacht to go“ zum Mitnehmen für Sie bereit.

Alle Andachten to go können Sie nachlesen unter Veranstaltungen.

Wir helfen Ihnen!

In Ihrer Martinskirchengemeinde kümmern sich freiwillige Helfer um Menschen, die ihre Einkäufe in der momentanen Situation nicht selbst erledigen können oder dürfen. Sie brauchen Hilfe? Sie kennen jemanden, der unseren Einkaufs-Hilfsdienst (Lebensmittel, Apotheke...) benötigt?

Dafür hat Pfarrer Ingo Schäfer mit dem Kirchenvorstand und den Jugendlichen der Gruppe "Pasta People" einen Hilfsdienst organisiert,

Rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Wir sagen „Herzlichen Dank!“

Johann Stumpf hat für die Martinskirche das Bild

"The Descent from the cross" (Der Abstieg vom Kreuz, 1617) von Peter Paul Rubens gemalt. Nach dem Johannesevangelium nimmt Josef von Arimathäa Jesu Leichnam vom Kreuz ab (Joh 19,38). Der sehr bekannte Barockmaler Rubens (1577 - 1640) erschuf dieses Bild für die Kapelle des Kapuzinerklosters in Lille (Frankreich). Es ist heute im Palais des Beaux-Arts in Lille zu sehen. In der Passionszeit stand das Bild im Altarraum und erinnerte an das Leiden und den Tod Christi.

Und wir bedanken uns herzlich:

Für die zwei neuen Kollektenteller.

Fritz Habermehl hat diese für die Martinskirche aus Kirschbaumholz gedrechselt. Wir hoffen, dass wir schon bald wieder Gottesdienst feiern und die Teller dann zum Einsatz kommen dürfen.

Gott segne Geber und Gaben!

Neubeginn - Update im Glauben

Bettina Pfeiffer und Pfrin. Schäfer laden einmal im Monat das sog. „Mittelalter“ in den Gemeinderaum ein. Gemeinsam möchte die Gruppe "Mittendrin" mit Interessierten dem Glauben im Alltag auf der Spur sein, neue Lieder singen und sich im Gespräch austauschen. Termine werden noch bekanntgegeben.

Termine

Kontakt

Pfarrer Ingo Schäfer und

Pfarrerin Tamara Schäfer

ingo.schaefer@ekkw.de

tamara.schaefer@ekkw.de

martinskirche.bad-hersfeld@ekkw.de

06621 2801

Ev. Kindertagesstätte:

Eveline Leiter-Bublitz

06621 71929

Küster Lars Litzenbauer:

06621 3288

Café St. Martin: Traute Hinz

06621 3737

Werner Herbert (stv. Vorsitzender des Kirchenvorstandes) in Fragen zu Angelegenheiten des KV: 

06621 74907

Hier finden Sie uns

Evangelische Martinskirche
Schlippental 39
36251 Bad Hersfeld

Wir freuen uns über Spenden auf folgende drei Konten:

 

Kirchenkreisamt Hersfeld-Rotenburg – Verwendungszweck „Martinskirche“ 

 

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

IBAN DE96 532 500 00 0001003109

BIC    HELADEF1HER

 

VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg

IBAN DE17 532 900 00 0001005871

BIC     GENODEF1EK1

 

Evangelische Bank Kassel

IBAN DE02 520 604 10 0001900102

BIC    GENODEF1EK1                         

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Martinskirche Bad Hersfeld