Die erste Orgel



In den ersten Jahren stand lediglich ein Harmonium zur Verfügung. Zur Vervollständigung der Inneneinrichtung der Kirche wurde eine kleine Orgel mit sieben Registern angeschafft. Sie wurde am 1. Oktober 1972 (Erntedanktag) im Gottesdienst ihrer Bestimmung übergeben.



Bau des Kindergartens



Als letztes Bauvorhaben wurde 1972 der Evangelische Kindergarten des Gemeindezentrums im Schlippental fertiggestellt. Die späte Durchführung dieses Baues hatte ausschließlich finanzielle Gründe. Die Errichtung des Kindergartenserfolgte in Fertigbauweise, was die ganze Anlage erheblichverbilligte. Er ist für 75 Kinder eingerichtet. Am 11. September 1972 hat die Arbeit in diesem Kindergarten begonnen.



Neue Martinskirchengemeinde



Zur Pfarrei der Martinskirche gehörten nach einer Zählung anhand der Gemeindekartei 1972 etwa 3800 Gemeindeglieder. Bisher war die Pfarrei der III. Bezirk der Stadtkirchengemeinde. Am 6. Oktober 1972 wurde von den vier Mitgliedern des Stadtkirchenvorstandes aus dem Bezirk der Martinskirche der Antrag gestellt, den Bezirk Martinskirche zu einer selbstständigen Kirchengemeinde zu erheben. In der Sitzung des Kirchenvorstandes der Stadtkirchengemeinde am 3. Juli 1973 wurde einstimmig beschlossen, die Verselbstständigung zum 1. Januar 1974 wirksam werden zu lassen. Der Name der Kirchengemeinde lautete:



„Evangelische Kirchengemeinde der Martinskirche zu Bad Hersfeld“.



Die Abgrenzung der neuen Kirchengemeinde war identisch mit dem bisherigen III. Pfarrbezirk der Stadtkirche.



Pfarrer Gauger, der gemeinsam mit dem Kirchlichen Rentamt, dem Kirchbauverein und Gemeindegliedern wesentlich zum Gelingen des Baus und der Gestaltung des Gemeindezentrums der Martinskirche beigetragen hatte, äußerte sich beim Ausscheiden aus dem aktiven Dienst am 1. Oktober 1973 u. a.:



„Ich bin sehr dankbar, dass ich die letzten Jahre meiner aktiven Dienstzeit in dieser Gemeinde tätig sein durfte. Hier konnte ich den persönlichen Kontakt praktizieren, den ich für eine gedeihliche Arbeit in einer Gemeinde für unerlässlich halte.“



Verabschiedung Pfarrer Bruno Gauger und Einführung Pfarrer Claus Altrock



Am 1. Oktober 1973 schied der bisherige Stelleninhaber des III. Pfarreibezirks (künftig Martinskirche), Herr Pfarrer Bruno Gauger, nach Erreichung der Altersgrenze aus dem Dienst.

Sein Nachfolger war Pfarrer Claus Altrock, der ab 1. November 1973 Stelleninhaber des III. Pfarreibezirkes wurde. Am 11.11.1973 wurde Pfarrer Bruno Gauger feierlich verabschiedet und Pfarrer Claus Altrock eingeführt.



Neue Kirchengemeinde Martinskirche



Am 4.1.1974 teilte Dekan Käberich mit, dass die fünf bisherigen KV-Mitglieder der Stadtkirchengemeinde Pfarrer Claus Altrock, Hanna Apel, Friedrich Geck, Horst Kilian und Barbara Suppes „mit der Wahrnehmung der Aufgaben und Befugnisse des Kirchenvorstandes der Martinskirche beauftragt werden". Am 28.4.1974 erfolgte die Wahl des ersten neuen Kirchenvorstandes.



Mitglieder: Vorsitzender Pfarrer Altrock, die Damen Apel, Suppes und von Göhler sowie die Herren Berk, Geck, Hildebrand, Kilian, von Werder und Rachstein.

 

Neues in Kürze und Termine

Toller Ausflug nach Romrod 

Der Bus war mit den Ausflüglern unseres Seniorencafés voll besetzt. Drei Stationen standen auf dem Tagesprogramm. Der Andacht von Pfr. Barthelmes schloß sich eine Kirchenführung mit dem Lutherweg-erfinder Bernd Rausch an. Kaffee und Kuchen gab es im Schlosscafé. Es folgten Führungen in die ehemalige Synagoge und ins Museum sowie eine Schlossführung mit Herrn Otterbein.

Fotos sind unter Ausflüge.

Wärme wurde sichtbar

Im Auftrag der Firma climaconcept stellte Herr Diebel am 11. Juli den Verlauf der Fußbodenheizung mit einer Wärmebildkamera in der Martinskirche fest.

Kabarett in der Kirche

"Um Luthers Willen!" heißt die "poetische Lektion" eines Bühnenstücks, das am 30. August in unserer Kirche aufgeführt wird. Karten für 12 Euro gibt es in der Hoehlschen Buchhandlung.  (siehe Plakat links)

Nachruf für Herrn Richard Becker

Wir trauern um unseren ehemaligen Kirchenvorsteher, Herrn Richard Becker. Er verstarb am 23. Juni. Wir bekunden seinen Angehörigen unser tiefes Mitgefühl.

Starke Farben bei church @ light

Fotos zum Projekt sind online.

Der neue Mensch- wie sieht er aus?

Unsere Konfirmanden/innen haben sich auf ihrer Konfi-Freizeit in Wittenberg intensiv mit dieser Frage beschäftigt. Sie stellten nun ihre Vorstellungen vom Zukunftsmenschen im Gottesdienst am 25. Juni vor.

Singspiel jetzt auf DVD

Eine vom Filmemacher Bernd Völker bearbeitete DVD des Singspiels "Das Wasser des Lebens" ist für 10,00 € 

im Pfarramt erhältlich.

Martin Luther und die Folgen

  "#HereIstand. Martin Luther, die Reformation und die Folgen" heißt die Posterausstellung, die täglich im Luthergedenkjahr nach telefonischer Anmeldung (06621 2801) geöffnet ist.

Ausschreibung Pachtland

(Siehe Intern)

Termine

 

 

15.08.17 (Di), 9.45 Uhr

Einschulungsgottesdienst der Grundschule an der Sommerseite mit Feier in unserer Kirche. Die Turnhalle der Schule wird saniert.

 

30.08.17 (Mi), 19 Uhr

"Um Luthers Willen": Kabarett in unserer Kirche. Eintritt 12 Euro

 

02.09.17

Basar

 

21.09.17 (Do), 15 Uhr

Café St. Martin

 

12.10.17 (Do), 15 Uhr

Café St. Martin

 

30.10. bis 03.11.17,

Bethelsammlung

 

09.11.17 (Do), 15 Uhr

Café St. Martin

 

14.12.17 (Do), 14.30 Uhr

Café St. Martin, Adventsfeier

 

17.12.17 (So), 17 Uhr

Adventskonzert

Hier finden Sie uns

Evangelische Martinskirche
Schlippental 39
36251 Bad Hersfeld

Kontakt

Ev. Kindertagesstätte:

Eveline Leiter-Bublitz,

06621 71929

Küster Lars Litzenbauer:

06621 3288

Café St. Martin:Traute Hinz

06621 3737

Pfarrer Karl-Heinz Barthelmes:

06621 2801

karl-heinz-barthelmes@web.de

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Martinskirche Bad Hersfeld