Text der Urkunde, die bei der Grundsteinlegung
der Martinskirche Bad Hersfeld
eingemauert wurde:



1967



Vom Südhang des Frauenberges bis zur Anhöhe über die Laxsiedlung ist ein neues Wohngebiet der Stadt Bad Hersfeld entstanden. Für die seelsorgerliche Betreuung dieses Wohngebietes wurde der Bau eines Gemeindezentrums nötig.



Im November 1966 wurde mit dem Pfarrhausbau der Anfang gemacht. Mit dem Bau der Kirche konnte im Juni 1967 begonnen werden. In Verbindung mit der Kirche wurden entsprechend den Erfordernissen der heutigen Gemeindearbeit mehrere Gemeinderäume vorgesehen.



Am Donnerstag, dem 21. September 1967 wurde der Grundstein für die Kirche gelegt. Im Jahre des 450-jährigen Reformationsjubiläums erhält sie den Namen MARTINSKIRCHE. Dieser Name soll die Erinnerung an Dr. Martin Luther wachhalten, der uns gelehrt hat, daß christlicher Glaube seinen Grund allein bei JESUS CHRISTUS als dem lebendigen Wort Gottes hat.



Der andere bedeutende Träger dieses Namens ist Martin von Tours. Er soll uns nicht vergessen lassen, daß brüderliche Liebe die Frucht des
Glaubens ist, entsprechend dem Wort Jesu: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. Gabe und Aufgabe sind nicht voneinander zu trennen.



Im Bereich der evangelischen Kirchengemeinden erhält somit die Martinskirche ihren Platz neben der alten Stadtkirche und den 3 nach dem 2. Weltkrieg neu errichteten Kirchen: Eichhofkirche, Auferstehungskirche und Matthäuskirche.



Möge dieses Gotteshaus ein Ort werden, an dem Menschen zum Glauben kommen und als Gemeinde die Liebe Jesu Christi in ihrem Leben bezeugen. Wo Glaube lebendig ist, ist Reformation niemals abgeschlossen, sondern fortwirkendes Geschehen.



Das erbitten wir für die Kirchen in der Welt, die miteinander auf dem Weg sind.

 

Neues in Kürze und Termine

Unsere Kita wurde 50

Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank für diese tolle Geburtstagsfeier am 2. Juli. Um 10.30 Uhr begann das Fest mit einer Familienkirche. Ein zauberhaftes Programm, bei dem bekannte Kinderlieder mit drolligen Kostümen und üppiger Deko in Szene gesetzt wurden, begeisterte die Gäste in der Kirche. Circa 350 Besucher und Besucherinnen waren gekommen, um mitzufeiern. Wulf König, der "Zauberkönig", überraschte mit seinen Tricks. Mittags mündete das Programm für Jung und Alt in einem Gemeindefest mit vielen leckeren Schmankerln. Ein riesiges Kuchenbüfett wartete darauf, am Nachmittag "abgeräumt" zu werden. Lustig ging es zu beim Sackhüpfen, beim Bootsspaß, Schwungtuch-schwingen, Perlenfädeln und noch vielem mehr. Mehr dazu links.

Vor 25 Jahren konfirmiert

Wir gratulieren zur Silbernen Konfirmation und sagen "Danke" fürs Kommen und die gemeinsame Feier am 26. Juni.

Pippi und Michel waren dabei

In der Martinskirche blieb am Sonntagnachmittag (12. Juni) beim Familienkonzert kein Platz frei. Auf dem Programm des großen Ensembles der Musikschule von Elke Schmitt standen schwedische Folklore- und Filmlieder. (Siehe links)

Der neue Martinskurier ist online

Viel Spaß beim Lesen.

In eigener Sache

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Coronapandemie wird die bisherige 3G-Reglung im Gottesdienst ausgesetzt. Das Tragen von Masken und Abstand halten wird weiterhin empfohlen. In der Abend-mahlspraxis bleiben wir dabei, die Oblate in den Kelch einzutauchen. Da es gegebenenfalls zu Änderungen kommen kann, bitten wir Sie, sich auch auf unserer Homepage zu informieren.

Kreative Räume öffnen:

Freitags, 17 Uhr,

im Gemeinderaum

"Vor längerer Zeit gab es in der Martinsgemeinde einmal die sogenannte „Malschule". Diese Idee möchte ich aufgreifen und mit meinen eigenen kreativen Methoden füllen, wobei der Begriff „Schule" nicht ganz zutreffend ist, denn hier soll es keine Bewertungen geben. Einmal im Monat wird demnächst im Gemeinde-haus der Martinskirche ein künst-lerisches Angebot stattfinden, das unsere Freude am kreativen Schaffen wecken soll. Das zeigt auch, frei nach Joseph Beuys: Jede ist eine Künstlerin /jeder ist ein Künstler. Es soll kein großer ästhetischer An-spruch erhoben werden. Allein der Prozess des fantasievollen Schaffens in einem wertfreien Raum steht im Vordergrund. Willkommen sind Menschen ab 8 Jahren. Wir arbeiten in Gruppen mit ca. 7 Personen.

Zeitaufwand: Ca. 2 Stunden inclusive gemeinsamer Vor- und Nachbe-reitung. Bei Interesse bitte im Pfarramt melden unter 06621-2801 oder an pfarramt.badhersfeld-martinskirche@ekkw.de mailen.

Bunte und inspirierte Grüße, ich freue mich auf die sprudelnde Kreativität."

(Eure Sabine Kampmann)

Termine

08.07.2022, 17 Uhr

Malkurs mit Sabine Kampmann im Gemeinderaum

 

10.07.2022, ab 11 Uhr

Tauffest im Kurpark

 

14.07.2022, 15 Uhr

Café St. Martin

 

21.07.2022, 19.30 bis 21 Uhr

"Mittendrin"-Gesprächskreis

 

24.07.2022, 17 Uhr

Klappstuhlkonzert mit dem Posaunenchor

 

08.09.2022, 15 Uhr

Café St. Martin

 

09.09.2022, 17 Uhr

Malkurs mit Sabine Kampmann im Gemeinderaum

 

15.09.2022, 19.30 bis 21 Uhr

"Mittendrin"-Gesprächskreis

 

18.09.2022, 17 Uhr

"Möge die Straße" - Irische Musik und Segenswünsche mit dem großen Ensemble der Musikschule von Elke Schmitt

Kontakt

Pfarrer Ingo Schäfer und

Pfarrerin Tamara Schäfer

ingo.schaefer@ekkw.de

tamara.schaefer@ekkw.de

pfarramt.badhersfeld-martinskirche@ekkw.de

06621 2801

Ev. Kindertagesstätte:

Eveline Leiter-Bublitz

06621 71929

Küster Lars Litzenbauer:

06621 3288

Café St. Martin: Traute Hinz

06621 3737

Werner Herbert (stv. Vorsitzender des Kirchenvorstandes) in Fragen zu Angelegenheiten des KV: 

06621 74907

Hier finden Sie uns

Evangelische Martinskirche
Schlippental 39
36251 Bad Hersfeld

Wir freuen uns über Spenden auf folgende drei Konten:

 

Kirchenkreisamt Hersfeld-Rotenburg – Verwendungszweck „Martinskirche“ 

 

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

IBAN DE96 532 500 00 0001003109

BIC    HELADEF1HER

 

VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg

IBAN DE17 532 900 00 0001005871

BIC     GENODEF1EK1

 

Evangelische Bank Kassel

IBAN DE02 520 604 10 0001900102

BIC    GENODEF1EK1                         

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Martinskirche Bad Hersfeld